Kulturwissenschaft

Kulturwissenschaft erklärt die Kultur sowohl eine Überlagerung von materiellen und Bedeutungsschichten als auch als einen Entwicklungsmechanismus. Zu den Gegenständen der Analyse gehören kulturelle Fertigkeiten, Ausdrucks- und Organisationsformen aller Art, sowie ihre medialen und qualitativen Ausdifferenzierungen.

Die semiotische Perspektive der Kulturforschung analysiert die Kultur als einen kodierten Zusammenhang, der das System des kulturellen Textes bestimmt. Neben der Analyse des Zeichens und des Zeichensystems konzentriert sie sich auf die Funktionen und Interdependenzen von Zeichen.

Mit der Verknüpfung der beiden wissenschaftlichen Perspektiven legt die Sektion den Schwerpunkt auf die kulturwissenschaftliche Relevanz von Zeichentheorien für die Erklärung von Entstehungs-, Entfaltungs- und Organisationsmodi von kulturellen Konzepten als Objektivation von kulturellen Zuständen.

Ihre Ansprechperson für die Sektion

Elize Bisanz (Profil | E-Mail)

drucken nach oben