Bild

Bilder sind in den modernen Mediengesellschaften allgegenwärtig. Zu ihrer Erforschung wurden in den letzten Dekaden zahlreiche Forschungsanstrengungen unternommen, die eine Verschiebung der Aufmerksamkeit von den traditionell vor allem beachteten Kunstbildern auf die alltäglichen Bildformen und -medien sowie Bildfunktionen und -verwendungen (beispielsweise in politischen Zusammenhängen) zur Folge hatte. Als Folge dieser Verschiebung und der damit entstandenen Disziplinen- und Methodenvielfalt sind zudem Bemühungen um eine allgemeine Bildwissenschaft entstanden, denen es im Sinne einer Philosophie der Bildwissenschaft um eine Analyse der theoretischen Voraussetzungen der bildwissenschaftlichen Forschung, also um Klärungsangebote geht. In diesem Zusammenhang kommt der semiotischen Bildtheorie eine wichtige Vermittlungsaufgabe zu.

Ihre Ansprechpersonen für die Sektion

Elisabeth Birk (Profil | E-Mail)

Mark Halawa-Sarholz (Profil | E-Mail)

Martina Sauer (Profil | E-Mail)

drucken nach oben