Semiotik: Interaktiv und transdisziplinär!

 

Zum Gedenken an Michael Titzmann (28.02.1944–01.02.2021), langjähriges Mitglied der Gesellschaft, ehemaliger Beirat für Literatur, ehemaliges Vorstandsmitglied und auch ehemaliger Vorsitzender der DGS, präsentieren wir einen Nachruf von Jan-Oliver Decker.

Michael Titzmann

 

 

 

Die Deutsche Gesellschaft für Semiotik (DGS) widmet sich der Erforschung semiotischer Phänomene, der semiotischen Lehre, Forschung und Praxis sowie der Nachwuchsförderung im Bereich der Semiotik.

Die Semiotik ist die Wissenschaft von den Zeichenprozessen in Kultur und Natur. Zeichen wie zum Beispiel Bilder, Wörter, Gesten und Gerüche vermitteln Informationen aller Art in Zeit und Raum. In Zeichenprozessen (Semiosen) werden Zeichen konstituiert, produziert, rezipiert und distribuiert. Ohne Semiose wären Kognition, Kommunikation und kulturelle Bedeutungen nicht möglich.

drucken nach oben